Infos und Antworten zum Dirtbikepark Bad Vilbel / Heilsberg

Grundsätzliches zum Dirtbikepark Bad Vilbel / Heilsberg
Der Dirtbikepark im Stadtteil Bad Vilbel Heilsberg ist kein kommerzieller Dirtpark. Er ist eine öffentlich nutzbare Anlage, auf städtischen Grund. Die Stadt Bad Vilbel betreibt den Dirtpark, den sie vornehmlich den Jugendlichen der Stadt Bad Vilbel zur Verfügung stellt. Die Betreuung der Anlage ist in den Händen des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Bad Vilbel. Der Unterhalt der Anlage wird durch die Stadt finanziert. Besuchst du den Dirtpark öfter, so solltest du ihn mit Manpower unterstützen.

Was bietet der Dirtbikepark
Unser Dirtbikepark hat mehrere Lines mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und einen Pumptrack.
Die kleine Line (wenn du auf dem Starthügel stehst, die rechte Line) ist eine Übungsline mit Wellen und  Tables, die etwa 0,5m hoch und bis 2m weit sind. Die Tables können problemlos überrollt werden. Diese Line ist super, um erste Springversuche zu machen.
Die mittelschwere Line (wenn du auf dem Starthügel stehst, die mittlere Line) besteht aus Tables, die rund 1,60m hoch und bis zu 3m weit sind. Diese Line ist nicht für Anfänger. Für diese Line sollte man schon wissen, wie man sein Rad fährt. Hier kann man sich langsam an etwas mehr Airtime gewöhnen und auch Tricks probieren.
Die große Line (wenn du auf dem Starthügel stehst, die Line ganz links) besteht aus bis zu 2,00m hohen Sprüngen, die bis zu 4m weit sind. Die ersten zwei Jumps in dieser Line sind Tables, danach eine Steilkurve, zwei große Tables und zum Abschluß eine Wall. Diese Line ist ebenfalls nicht für Anfänger. Für diese Line sollte man gut fahren können und sein Bike beherrschen.
Der Pumptrack: Ein Pumptrack kann von Anfängern wie auch von Fortgeschrittenen befahren werden. Der Schwierigkeitsgrad wird vor allem über die Geschwindigkeit definiert. Da das Tempo erst mit zunehmendem Können gesteigert wird und praktisch alle Elemente rollbar sind, gilt ein Pumptrack als sehr sicher. Unser Pumptrack befindet sich am oberen Eck des Dirtparks. Er besteht aus 2 Rundkursen. Versucht die beiden Rundkurse in einer Richtung zu befahren, damit ihr Euch nicht gegenseitig in die Quere kommt und Kollisionen ausgeschlossen werden können!
Hier können auch Anfänger das Gefühl für kleine Wellen und Sprünge bekommen. Und Fortgeschrittene können auf Geschwindigkeit fahren.

Welche Öffnungszeiten hat der Dirtbikepark?
Der Dirtpark ist täglich geöffnet. Es gibt eine Benutzerordnung. Die Benutzungsordnung dient dem sicheren und ordnungsgemäßen Betrieb der Anlage. Sie regelt Einzelfragen der Nutzung, Beschränkungen der Nutzung sowie Haftungs- und Ordnungsfragen, die für alle Nutzer gleichermaßen gelten. Die Benutzungsordnung ist für alle verbindlich. Mit dem Betreten der Bahn werden die Bestimmungen der Benutzungsordnung anerkannt.

Wer darf fahren und was muss ich bei der Benutzung des Dirtbikepark beachten?
Jeder darf fahren. Wir setzen jedoch ein umweltbewusstes Verhalten voraus. Da der Dirtbikepark kein kommerzieller Park ist, bist du nur zu Gast im Park. Verhalte dich auch entsprechend. Bei wiederholt negativem Verhalten sind die Betreuer des Dirtpark berechtigt, ein Nutzungsverbot auszusprechen. Zusätzlich hängt eine Hinweisschild mit den Regeln am Dirtpark aus.


Ist der Dirtbikepark für Anfänger geeignet?

Schau bitte in die Trailbeschreibungen und entscheide anhand der Infos selbst, ob du der Sache gewachsen bist.

Du bist öfters im Dirtbikepark. Unterstütze den Park!
Besucher, die den Dirtpark öfters in der Saison nutzen, sollten den Park mit Manpower unterstützen. Nur durch die Unterstützung einer starken Bikergruppe können wir den Unterhalt des Dirtpark sicherstellen.

Kann man Bikes ausleihen?

Ja, das geht bei uns. Bad Vilbeler Jugendliche können bei uns Dirtbikes und BMX ausleihen. Die Ausleihbedingungen könnt Ihr aus unserer Homepage entnehmen.

Besteht Helm und Protektorenpflicht?

Es besteht Helmpflicht. Protektoren sind unbedingt empfehlenswert! Ein Verstoß gegen die Helmpflicht führt zum Nutzungsverbot.

Wie komme ich hin?
Der Weg von der Innenstadt bis zum Dirtbikepark ist in 10 Pedalminuten zu bewältigen.

Ist die Benutzung des Dirtbikepark kostenlos?
Ja, die Nutzung ist kostenlos.

Ich möchte den Dirtbikepark unterstützen. Was kann ich tun?
Zum einen besteht die Möglichkeit, den Dirtpark mit Manpower zu unterstützen. Zum anderen werden wir eine Form der regelmäßigen Unterstützung organisieren. Wenn du selbst an der Strecke schaufeln und bauen möchtest, so melde dich einfach bei uns. Wir finden dann sicher eine Lösung.

Wie ist der Dirtbikepark entstanden?

Der Dirtpark wurde durch eine Gruppe junger Mountainbiker ins Leben gerufen. Geplant wurde er im Frühjahr 2010 im Rahmen eines Projektes Jugendbeteiligung. Im Herbst 2010 wurde das Projekt bei einer Bürgerbeteiligung im Stadtteil Heilsberg diskutiert und abgestimmt. Dann wurden Baupläne vorgelegt, beratende Ökologen hinzugezogen, faunistische Untersuchungen und Artenschutzgutachten angefertigt und geprüft. 2012 wurde mit dem Bau des Parks begonnen. Unter Berücksichtigung  von Schlechtwetter-Phasen und verschiedenen Naturschutzvorgaben konnte mit den abschließenden Arbeiten und dem Fineshaping im April 2014 begonnen werden. Am 12.04.2014 war das Fineshaping abgeschlossen und der Dirtbikepark mit den drei Dirtlines und dem Pumptrack fertig.
Weitere Infos findest du unter dem Link "Projekt Jugendbeteilung Dirtpark Heilsberg" auf unserer Website.


Zum Seitenanfang springen.

Tastenkürzel / Access-Key's

Zum Seitenanfang springen.

Tastenkürzel / Access-Key's

Sie verwenden den Internet Explorer 6 von Microsoft. Bitte klicken Sie hier um Informationen zur Benutzung dieser Webseite mit Ihrem Browser abzurufen.